Eyecatcher: Chair – Die neusten Trends für dein Gentleman Interior

10.04.2018

Ob Haus oder Wohnung, Schlaf- oder Wohnzimmer – gut aussehen muss es! Welche Trends 2018 angesagt sind und auf welches IT-Piece du auf keinen Fall verzichten solltest, verraten wir dir hier. 

„Stilsicher back to nature“ heißt das Motto für dieses Jahr. Holz, Leder, ein leichter Vintage-Touch und Retro-Elemente kennzeichnen die Interior Trends 2018. Die Kombination macht’s: alt und neu, Leder und Stoff, schlicht und auffallend. Daraus ergibt sich eine besondere Mischung und vor allem die Möglichkeit, deine Räume genauso individuell zu gestalten wie du es bist. Wir haben für dich drei coole Trends ausgesucht, die definitiv zu deinem Gentleman Lifestyle passen.


Trend 1: Industrial Chic


Unkonventionell, urban, männlich. Der Industrial-Style ist charakteristisch durch seine lässige Loft-Atmosphäre, die eine rustikale, aber dennoch minimalistisch Eleganz austrahlt. Die Möbel sind meist aus Metall, wie z.B. Stahl, und aus grobem Holz. Oft sind es echte Einzelstücke, die schon ein erstes Leben hinter sich haben. Umfunktionierte Fabrikschränke, Paletten oder alte Rohre werden aufbereitet, kombiniert und gekonnt in Szene gesetzt. Natürlich gibt es solche Möbel in den bekannten Möbelhäusern zu kaufen. Allerdings sind diese eher „auf alt gemacht“ und nicht tatsächlich vintage. Wenn du aber ein echtes Unikat möchtest, dann solltest du dich an exklusive Shops oder kleinere Manufakturen wenden. 
Passend zu Holz und Stahl sind Möbel oder Accessoires aus dunklem Leder. Als Akzentfarben eignen sich weiß und gold hervorragend.  Außerdem lassen sich Pflanzen jeglicher Art ideal in das Gesamtbild einfügen. Wie wäre es mit einer Palme mitten im Wohnzimmer? Lässiger geht es kaum.


Trend 2: Lagom 


Dieser Stil ist mehr als ein Trend: Für die Schweden ist es eine Lebenseinstellung. Es geht darum, die Balance zu halten, weshalb „lagom“ auch so viel heißt wie „nicht zu wenig, nicht zu viel“. Das bezieht sich natürlich auch aufs Wohnen: Niemand will einen überfüllten, überdekorierten Raum, aber Krankenhausflair ist auch nicht das Wahre. Daher gilt: Möbel bewusst auswählen und auf Qualität, nicht auf Quantität, achten. Zudem sollen die Möbel funktionell sein: Wir Männer brauchen keinen unnötigen Schnick Schnack oder unbequeme Höckerchen mit Spitzenbordüre. Daher sind die Farben auch ruhig und neutral gehalten. Sie sorgen für eine entspannte Ruhe und mehr Zufriedenheit in den eigenen vier Wänden.
Dieser Stil passt durch seine Unkompliziertheit und seinen lässigen Charm ideal zu dir als Gentleman. Durch ausgewählte Accessoires oder Eyecatcher-Möbel kannst du deine Individualität und Geschmack bestens ausdrücken.


Trend 3: Modern Ethno


Der Interior Trend für den #travelgentleman. Verschiedene Kulturen, afrikanische Effekte und unterschiedliche Stoffe fließen in diesen Stil ein. Inspiriert wurde er von der modernen, aufstrebenden Kunstszene Afrikas. Verschiedenste Brauntöne, aber auch dunkle grüne und gelbe Farben kennzeichnen diese Einrichtung. Grundsätzlich können alle möglichen Stilrichtungen, ob Thailand, Japan oder Schweden, die du auf einer Weltreise entdecken kannst, zusammenfließen – solange du darauf achtest, dass es nicht zu bunt wird. Gewisse Farben oder Elemente sollten sich immer wieder finden. Beispielsweise solltest du auf möglichst einfarbige Wände achten und farblich nicht zu viele Töne kombinieren. Auch hier gilt: Mehr ist manchmal weniger. Setze mit besonderen IT-Pieces Highlights und mache den Raum so zu deinem Kunstwerk.


Eyecatcher: Butterflychair


Dieses Jahr sind freistehende Sessel oder Stühle als Blickfang total angesagt. Dabei ist der Butterflychair weit vorne dabei. Das Gute daran? Egal für welchen Einrichtungsstil du dich entscheidest dieser Stuhl passt immer. Oder sollte man besser Sessel sagen? Denn er vereint beides, aus dem einfachen Grund, dass Funktionalität den Designern sehr wichtig war.


#historytime


Diese Designer waren Jorge Ferrari-Hardoy, Juan Kurchan und Antonio Bonet. Sie kreierten 1938 in Buenos Aires den nach ihnen benannten BKF-Stuhl, heute eher bekannt als Butterflychair. Der Stuhl sollte effizient, aber dennoch puristisch und vor allem minimalistisch sein. Die Designer waren inspiriert von der damaligen französischen Moderne und setzen daher auch auf geometrische und klare Linien. Die Beine des Stuhls waren dementsprechend aus Stahl oder Eisen, weshalb die lederne Sitzfläche einen eleganten Kontrast bot. 
Bereits wenige Jahre nach der Entwicklung galt der Stuhl als eines der stilbildenden Möbel des 20. Jahrhunderts, weshalb das gute Stück im Museum of Modern Arts in New York ausgestellt wurde. 


#stuhlfürallefälle


Heute sind Stühle im BKF-Style weiterhin enorm beliebt. Sie wirken nicht aufdringlich oder wuchtig wie ein Sessel, aber sind deutlich bequemer als ein Stuhl. Deshalb eignen sie sich für Relax-Ecken im Wohnzimmer, aber auch in deinem Office zum entspannten Emails checken. Kombinierbar ist der Sessel zur kalten Jahreszeit mit warmen Fellen und immer Sommer mit einem passenden Beistelltisch für einen kühlen Drink.

Je nach dem, für welchen Einrichtungsstil du dich entscheidest, kannst du die passende Ausführung des Butterflychairs wählen.

Trend 1: Du stehst auf den lässigen Fabrik-Style und magst den Retro-Look? Dann sollte die Sitzfläche definitiv aus braunem Glatt-Leder sein. Die individuelle Struktur des Leders erinnert an ein Vintage-Produkt und passt sich perfekt in den Industrie-Flair ein. 

Trend 2: Du verbringst gerne Zeit in deinen Vier-Wänden und setzt auf ausgewählte Highlights? Dann greife am besten zu der Variante aus schwarzem Büffel-Leder. Der Sessel wirkt durch seine gedeckte Farbe nicht aufdringlich, aber lädt dennoch zum Relaxen ein. 

Trend 3: Du liebst es Möbel von deinen Reisen mitzubringen und verschiedene Stile zu kombinieren? Dann passt ein Butterflychair mit der Sitzfläche aus Kuhfell perfekt in deine Einrichtung. Das Fell wirkt wild, ist durch seine Maserungen absolut individuell und ein klares Statement.


Und jetzt?



Hol dir den Style! Wenn du gerade am Umziehen bist oder neue Möbel brauchst, dann ist das die beste Gelegenheit deinen Räumen von Anfang einen Einrichtunggstil zuzuteilen. Wie wäre es mit einem Wohnzimmer mit Langom-Einflüssen und einem kreativen Businessroom im Industrial Chic? Deinen Ideen sind keine Grenzen gesetzt! Denn das Wichtigste beim Einrichten ist: Your interior – your style! Denn es sind deine Räume und du solltest dich darin wohlfühlen. 


Also lebe dein #gentlemanlife und hol dir die Möbel die zu dir passen!


Dein 


Du bist scharf auf einen #butterflychair? Hier findest du exklusive Modelle.